Archiv
Vivendi will in fünf Jahren 2 100 Stellen schaffen - Steuererleichterungen

Der französische Mischkonzern Vivendi Universal SA will in fünf Jahren 2 100 neue Stellen schaffen. Alleine 1 600 Jobs sollen in den nächsten drei Jahren entstehen, teilte das französische Finanzministerium am Donnerstag in Paris mit. Hintergrund seien Steuererleichterungen für den Konzern.

dpa-afx PARIS. Der französische Mischkonzern Vivendi Universal SA will in fünf Jahren 2 100 neue Stellen schaffen. Alleine 1 600 Jobs sollen in den nächsten drei Jahren entstehen, teilte das französische Finanzministerium am Donnerstag in Paris mit. Hintergrund seien Steuererleichterungen für den Konzern.

Die Behörde hatte Vivendi zuvor gestattet, seine Besteuerungsgrundlage zu ändern. Künftig können danach Tochtergesellschaften auf Konzernebene mitkonsolidiert werden, solange Vivendi mindestens 50 % hält. Bislang war dem Konzern dies nur gestattet, wenn ihm mindestens 95 % der Tochtergesellschaften gehören. Kreisen zufolge spart dies dem Konzern rund 500 Mill. ? pro Jahr an Steuern.

Vivendi habe zugesichert, vor allem in Regionen Stellen zu schaffen, die besonders von Arbeitslosigkeit und Industrieumbau betroffen sind, sagte die Behörde weiter. So sollen beispielsweise bis Mitte 2007 zwei Call-Center entstehen mit je 300 Jobs. Über die nächsten fünf Jahre werde Vivendi jährlich fünf Mill. ? zum Stellenaufbau nutzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%