Vodafone bekommt einen neuen Chef
Arun Sarin wird Nachfolger von Chris Gent

Chris Gent, Chef des größten europäischen Mobilfunkanbieters Vodafone, wird in der zweiten Jahreshälfte 2003 in den Ruhestand gehen und von dem derzeitigen Accel-KKR Telecom-Chef Arun Sarin abgelöst.

Reuters LONDON. Gent, der in Deutschland vor allem während des Übernahmekampfes um die Mannesmann AG einem breiteren Publikum bekannt wurde, habe schon früher den Wunsch geäußert, sich in der zweiten Jahreshälfte 2003 pensionieren zu lassen, teilte Vodafone am Mittwoch in einer Pflichtveröffentlichung in London mit. Einige Händler zeigten sich überrascht vom Ausscheiden des 54-jährigen zum jetzigen Zeitpunkt. Der Aktienkurs fiel zeitweise um überdurchschnittliche drei Prozent auf beinahe 109 Pence, erholte sich dann aber wieder auf rund 111 Pence.

Die Ernennung Sarins sei Teil eines "sorgfältig orchestrierten Nachfolgeplans", teilte Vodafone-Chairman Lord MacLaurin weiter mit. Gent habe unter keinerlei Druck gestanden. Der 48-jährige Sarin, ein früherer Vodafone-Manager, ist derzeit Chief Executive der in den USA ansässigen Accel-KKR Telecom. Er soll den Angaben zufolge nach der Hauptversammlung am 30. Juli 2003 Gents Posten übernehmen. Bis dahin leite Gent das Unternehmen weiter. Er war seit 1997 Chief Executive Officer (CEO) des britischen Unternehmens.

"Das ist ein Schock. Ich denke nicht, dass irgendjemand damit wirklich gerechnet hat", sagte ein Händler. Telekom-Analyst Damien Maltarp von der Banc of America äußerte sich hinsichtlich des Zeitpunkt von Gents Rücktritt skeptisch. "Er ist der Chef eines der größten Unternehmen der Welt, er genießt einige Anerkennung, und Vodafone hat gute Ergebnisse vorgelegt, also warum tritt jemand zurück, wenn es eigentlich gut läuft? Ich frage mich, ob er etwas weiß, was ich nicht weiß", erklärte Maltarp. Ein anderer Händler widersprach, Gent habe schon seit einiger Zeit von einem Vorruhestand gesprochen. Für ihn sei aber die Wahl des Nachfolgers eine Überraschung.

In der Amtszeit Gents ist Vodafone zu einem der größten Unternehmen der Welt herangewachsen. Der Marktwert des Mobilfunkanbieters, der in Deutschland nach der Übernahme von Mannesmann im Jahr 2000 als Betreiber des D2-Mobilfunknetzes auftritt, kletterte auf derzeit 77 Mrd. Pfund von 7,5 Mrd. Pfund im Jahr 1997.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%