Archiv
Vodafone übernimmt vor UMTS-Auktion 25 Prozent an Swisscom Mobil

Vodafone zahlt für die Beteiligung 4,5 Mrd. Franken wie es in der Mitteilung weiter heißt. Um die Mobilfunksparte des Swisscom-Konzerns hatte sich Presseberichten zufolge auch die Deutsche Telekom beworben.

afp/ap ZÜRICH/BERN. Der Mannesmann-Mutterkonzern Vodafone übernimmt 25 Prozent am Schweizer Mobilfunkanbieter Swisscom Mobil AG. Das teilten beide Unternehmen am Mittwoch geneinsam mit. Swisscom Mobil AG nimmt ab kommendem Montag an der Versteigerung der UMTS-Mobilfunklizenzen in der Schweiz teil. Um die Mobilfunksparte des Swisscom-Konzerns hatte sich Presseberichten zufolge auch die Deutsche Telekom beworben.

Vodafone zahlt für die Beteiligung 4,5 Mrd. Franken (5,8 Mrd. DM/2,9 Mrd. Euro), wie es in der Mitteilung weiter heißt. Sollte die Swisscom einen weiteren Minderheitsanteil oder Vodafone seine Anteile veräußern, so besteht gegenseitig ein Vorkaufsrecht. Eine Option für eine Mehrheitsübernahme von Vodafone gibt es nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%