Archiv
VÖB setzt bei Bilanzkontrolle auf Selbstregulierung

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) hat das Vorhaben der Bundesregierung ...

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) hat das Vorhaben der Bundesregierung begrüßt, durch die Errichtung eines institutionalisierten Überwachungssystems für Abschlüsse kapitalmarktorientierter Unternehmen (Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung) den Finanzplatz Deutschland zu stärken. Der VÖB erwartet, dass das durch die Verknüpfung einer privatrechtlich organisierten Prüfstelle mit einer staatlichen Aufsichtsbehörde geschaffene zweistufige Verfahren die Akzeptanz der Bilanzaufsicht bei Unternehmen und Abschlussprüfern im Vergleich zu einer rein hoheitlichen Lösung deutlich erhöhen wird. Die Rolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) müsse allerdings im Gefüge der neuen Bilanzaufsicht möglichst gering bleiben. Eine der SEC in den USA ähnliche Rolle der BaFin lehnt der VÖB ab.
Der VÖB fordert, dass die Doppelfunktion der BaFin als Aufsichtsbehörde und als "Bilanzpolizei" für den Finanzsektor im Gesetzgebungsverfahren noch genauer untersucht wird. Der Verband wies darauf hin, dass der vorgesehene Mechanismus der Selbstregulierung im Bankensektor voraussichtlich keine praktische Relevanz haben werde, da die BaFin das Verfahren jederzeit an sich ziehen könne. Problematisch könne auch die Abgrenzung zum Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) und weiteren Standardsettern werden, die u.a. auch für die Interpretation von Rechnungslegungsvorschriften zuständig seien.

Quelle: FINANZ BETRIEB, 11.12.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%