Archiv
Voith Siemens baut weiter am weltgrößten Wasserkraftwerk

Reuters HEIDENHEIM. Ein Gemeinschaftsunternehmen von Siemens und der J.M. Voith AG hat nach eigenen Angaben den Auftrag zum Weiterbau des leistungsstärksten Wasserkraftwerks der Welt in Brasilien bekommen. Voith bezifferte das Auftragsvolumen für die beiden weiteren Turbinen und Generatoren für das Wasserkraftwerk Itaipu am Montag in Heidenheim auf mehr als 185 Mill. $ (412 Mill. DM). Die Voith Siemens Hydro Power Generation ist an dem Konsortium Ceitaipu maßgeblich beteiligt ist und liefert einen großen Teil der mechanischen und elektrischen Ausrüstung. Die beiden neuen Maschineneinheiten mit jeweils 700 Megawatt Leistung sollen im Januar und April 2004 in Betrieb gehen.

Damit steigt die Gesamtleistung des Kraftwerks Itaipu, eines gemeinsamen Projekts der südamerikanischen Staaten Brasilien und Paraguay, auf 14 000 Megawatt. Voith und der Siemens-Bereich KWU (Energieerzeugung) hatten ihr Wasserkraft-Geschäft im Frühjahr in ein Gemeinschaftsunternehmen mit rund 2100 Mitarbeitern unter Führung von Voith zusammengelegt. Für dieses Jahr plant das Joint Venture, an dem Voith 65 % und Siemens 35 % hält, mehr als eine Milliarde DM Umsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%