Volksbefragung
Irak: 100 Prozent für Saddam Hussein

Iraks Präsident Saddam Hussein ist in einer Volksbefragung für weitere sieben Jahre im Amt bestätigt worden. "Unser Präsident Saddam Hussein, Gott schütze und bewahre ihn, hat 100 Prozent der Stimmen aller Wahlberechtigten gewonnen", sagte der Vize-Vorsitzende des regierenden Revolutionären Kommandorates, Issat Ibrahim, in Bagdad.

Reuters BAGDAD. Alle 11.445.638 Wahlberechtigten hätten für Saddam gestimmt. Saddam war der einzige Kandidat. Bei dem vergangenen Referendum 1995 hatte 99,96 Prozent der Stimmen erhalten. Die US-Regierung nannte die Wahl am Dienstag unglaubwürdig. Sie hat sich Saddams Sturz zum Ziel gesetzt und will Iraks Verzicht auf Massenvernichtungswaffen notfalls mit Gewalt erzwingen.

Kurz nach der Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses feierten Anhänger Saddams in den Straßen Bagdads. Soldaten und Mitglieder von Saddams Baath-Partei feuerten Freudenschüsse in die Luft. Als Zeichen der Unterstützung Saddams in der Auseinandersetzung mit den USA hatten einige Iraker das "Ja" auf dem Wahlzettel mit dem eigenen Blut angekreuzt.

"Offensichtlich ist es kein sehr ernsthafter Tag, keine sehr ernsthafte Abstimmung und niemand glaubt irgendetwas davon", kommentierte US-Regierungssprecher Ari Fleischer am Dienstag in Washington das irakische Referendum. Außenamtssprecher Richard Boucher sagte: "Es ist nicht mal unsere Verachtung wert."

Saddam regiert mit Hilfe des Militärs und der Polizei seit 1979 mit harter Hand. Die USA sind bereit, die Forderungen der Vereinten Nationen (UNO) nach einer Abrüstung irakischer Massenvernichtungswaffen auch mit Gewalt durchsetzen. Am Mittwoch beginnt im UNO-Sicherheitsrat eine für zwei Tage geplante Debatte über das weitere Vorgehen gegen Irak. Die USA fordern eine neue Resolution des Rates, die Irak militärische Gewalt androht, falls das Land nicht uneingeschränkt mit den UNO-Waffeninspektoren zusammenarbeitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%