Volksfest
164 Verletzte bei traditioneller Böller-Schlacht in Spanien

Bei einer Schlacht mit Feuerwerkskörpern am Rande eines Volksfestes sind in Spanien 164 Menschen verletzt worden.

afp ELCHE. Nach Angaben örtlicher Krankenhäuser erlitten die Opfer Verbrennungen, als sich die mit Masken und Schutzkleidung bewehrten Einwohner des südostspanischen Dorfes Elche in der Nacht zu Dienstag ihren traditionellen Kampf mit Knallkörpern lieferten. Im Laufe der Nacht wurden laut Polizei mehr als 15 Tonnen Feuerwerk verbrannt. Die Böller-Schlacht findet alljährlich in einem von der Polizei abgesperrten Gebiet statt. Regelmäßig verletzen sich dabei Dutzende von Menschen. Der Brauch geht bis ins frühe 17. Jahrhundert zurück.

Überlieferten Dokumenten zufolge stiegen damals in der Nacht des 13. August die Familienväter auf die Dächer ihrer Häuser, um für jedes ihrer Kinder zu Himmelfahrt einen Schuss in die Luft abzugeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%