Archiv
Volksfürsorge rechnet 2000 mit besserem Geschäft als Branche

dpa HAMBURG. Die Volksfürsorge Versicherungsgruppe erwartet in diesem Jahr ein besseres Geschäft als die Branche. Bei der Volksfürsorge Leben werden sich die Bruttobeiträge bis zum Jahresende auf rund 4,3 Mrd. DM erhöhen, ein Zuwachs von 13 %. Das teilte der Versicherungskonzern am Donnerstag in Hamburg mit. Die Branche rechnet in diesem Bereich nur mit einem Wachstum von 2,3 %. Bei den Sachversicherungen wird ein Anstieg von vier Prozent auf 1,2 Mrd. DM Bruttobeiträge prognostiziert. Die Gesamtbranche erhofft sich bei den Schaden- und Unfallversicherungen ein Plus von 1,2 %. Wachstumsfördernd sind bei der Volksfürsorge die fondsgebundenen Renten- sowie die Kraftfahrzeugversicherungen.

Die Volksfürsorge Deutsche Lebensversicherung AG will ihren Marktanteil beim Jahresbeitrag der Neuzugänge von rund 2,2 % auf 4,0 % fast verdoppeln. Sie verweist auf ein bis Ende Oktober bereits "erfolgreich verlaufendes Neugeschäft mit fondsgebundenen Rentenversicherungen" sowie in der betrieblichen Altersversorgung. Insgesamt kletterten die Beiträge des Neugeschäfts binnen Jahresfrist um 37 % auf 339 Mill. DM.

Bei der Volksfürsorge Deutsche Sachversicherung AG tragen die Kfz- Versicherungen zu dem überdurchschnittlichen Wachstum bei. Bis Ende Oktober legten deren Neubeiträge im Jahresvergleich um 63 % auf mehr als 200 Mill. DM zu. Die Sachversicherung setzt bei den Beitragseinnahmen auf eine Steigerung des Marktanteils von 1,1 % auf 1,3 %.

In diesem Jahr hat die Volksfürsorge ihren Außendienst ausgebaut. Die Zahl der hauptberuflichen Mitarbeiter stieg seit Jahresanfang bis Ende Oktober von 3 300 auf 3 700 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%