Volle Auftragsbücher
Puma hebt Umsatzprognose nochmals an

Der Sportartikelhersteller Puma hat seine Umsatzprognose für das Jahr 2002 dank gut gefüllter Auftragsbücher nochmals angehoben. Im laufenden Jahr solle der Erlös um mehr als 40 Prozent steigen, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

dpa HERZOGENAURACH. Dies würde einem Umsatz von knapp 840 Millionen Euro entsprechen. Erst vor gut einem Monat hatte Puma das erwartete Umsatzplus von 20 auf 30 Prozent heraufgesetzt. Die erneute Korrektur der Prognosen sei auf die kontinuierlich steigenden Auftragseingänge zurückzuführen, hieß es.

In einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" sprach der Puma-Vorstandsvorsitzende Jochen Zeitz zudem von ersten positiven Signalen für das Jahr 2003. Das Unternehmen sollte daher "die konsolidierte Umsatzhürde von einer Million Euro überspringen". Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte die Puma AG einen Umsatz von 598 Millionen Euro und ein Vorsteuerergebnis von 57 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%