Volle Mobilität bei voller Funktionalität
Mobiles Software Management gefragt

Die Betreuung ihrer externen Mitarbeiter hinsichtich der Installation aktueller Software auf deren Laptop bereitet Unternehmen oftmals Kopfzerbrechen. Die Geräte der Mitarbeiter sind selten verfügbar, was den Systemadministratoren die Pflege der IT-Architektur erheblich erschwert. Software Management schafft Abhilfe und gewährleistet das problemlose Update der Programme mobiler Endgeräte.

Software Management ist für Unternehmen eines der wichtigsten Themen, wenn es um die Pflege ihrer IT-Architektur geht. Denn wie sonst wissen Systemadministratoren, welche Software sich auf welchem Rechner befindet und wie viele Lizenzen einer Anwendung zur Verfügung stehen? Oder welche Versionen gerade genutzt und wie neue Applikationen mit nur einem Knopfdruck auf eine Vielzahl von PCs verteilt werden. Mit einer Software Management Lösung kein Problem - jedenfalls so lange nicht, wie der Rechner an einem Platz steht.

Doch mittlerweile sind immer mehr Mitarbeiter häufiger unterwegs. Manche kommen deshalb nur noch selten ins Büro, andere wiederum arbeiten an einem Heimarbeitsplatz. Eines ist ihnen gemein: Sie haben meist nur eine schwache Anbindung und sind nur temporär online. Diese Anwender bereiten den Systemadministratoren in Unternehmen häufig Kopfschmerzen: Denn wie sollen sie bei diesen Mitarbeitern neue Software installieren? Oftmals müssen sie dafür - entgegen dem Mobilitätsprinzip - extra im Büro erscheinen, um sich die aktuellen Software-Versionen oder Programme auf ihr Laptop kopieren zu lassen. Oder die Mitarbeiter müssen ihre Computer auf dem Postweg in die Zentrale.schicken. So kann es bis zu einigen Tage oder gar Wochen dauern, bis das Notebook wieder einsatzbereit ist.

Dabei könnte es so viel einfacher sein - wenn nämlich mit Hilfe der Software Management-Lösung Applikationen auch auf dem Laptop installiert oder repariert werden könnten, auch wenn dieser nicht im Unternehmen, sondern "on the road" ist. Er müsste nur in das Netzwerk einloggt werden - egal ob über das Internet, per Dial-in oder über ein Wide Area Network (WAN).

Doch warum erleichtern Firmen ihren mobilen Mitarbeitern und auch ihren Systemadministratoren nicht das Leben und implementieren eine Software Management Lösung, die auch über Anwendungen auf einem Notebook die Kontrolle behält? Ein Grund ist sicherlich die Furcht vor unbefugtem Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk von außen - wer weiß schließlich, wer vor der Firewall darauf wartet, unbefugt einen Blick in die Firmendateien zu werfen? Diverse Sicherheits- und Authentifizierungsmechanismen schaffen Abhilfe und garantieren sicheres Software Management für die mobilen Geräte.

Neben der Sicherheit der Anwendung ist die Zuverlässigkeit ein weiterer wichtiger Punkt. Die Lösung muss flexibel genug sein, bei Verbindungsabbruch den Faden - sprich die Übertragung einer Applikation oder einer aktuellen Version - dort wieder aufzunehmen, wo er abgerissen ist. Darüber hinaus ist es den meisten Mitarbeitern unterwegs nicht möglich, stundenlang online zu sein, um Updates zu empfangen - das widerspricht nicht nur dem Mobilitätsgedanken, sondern ist auch schlichtweg unprofitabel. Denn die Anwender sollen ja beweglich und flexibel sein und nicht den halben Tag im Hotelzimmer warten, bis die Software endlich komplett überspielt wurde.

Das Prinzip für mobile Mitarbeiter eines Unternehmens sollte lauten "Volle Mobilität bei voller Funktionalität". Für das IT-Management ist dies in jedem Fall eine Herausforderung - und für Firmen oftmals ein Grund, es auf die (ferne) Zukunft zu vertagen. Häufig sind sie sich dabei nicht bewusst, dass ihre Wettbewerber mit dem Einsatz einer flexiblen Software Management Lösung einen entscheidenden Vorteil ihnen gegenüber haben.

Für Anwender im Unternehmen ist eine solche Applikation meistens bereits Standard. Ihre Ausdehnung auf Mitarbeiter "on the road" sollte ebenfalls gängige Praxis werden - wenn sie es nicht bereits ist. Denn auch unterwegs benötigen Angestellte schnellen Zugang zu den aktuellen Unternehmensdaten und-programmen. Systemadministratoren wissen außerdem genau, wer welche Software auf seinem Notebook hat und wie viele Lizenzen benötigt werden - für IT-Verantwortliche eine enorme Erleichterung ihrer Arbeit: Denn statt dies mühsam per Hand zu kontrollieren, wenn das Laptop einmal bei ihm zur Wartung ist, kann der IT-Manager diese Arbeit bequem vom Bildschirm aus erledigen. Von der Implementierung einer solchen skalierbaren, mobilen Lösung profitieren die Unternehmen dann auch gleich doppelt - durch Kosteneinsparungen und einer höheren Produktivität ihrer mobilen Angestellten.



Schreiben Sie dem Autor: marcus.brown@managesoft.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%