Volleyball Olympia
Brasilien und Italien ziehen ins Viertelfinale ein

Die Volleyballer aus Brasilien und Italien sind vorzeitig ins Viertelfinale eingezogen. Ebenfalls in der Runde der letzten Acht stehen Russland, Polen und die USA.

Nach Russland, Polen und den USA haben auch die Volleyballer aus Brasilien und Italien vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Der WM-Fünfte Italien machte in Gruppe A mit einem 3:0 (25:20, 25:21, 25:16) gegen den WM-Dritten Bulgarien alles klar. Diesen Pool führen die US-Amerikaner nach ihrem 3:0 (25:22, 25:12, 25:18) gegen Gastgeber China weiter ohne Verlustpunkt an.

Die Chinesen und Bulgaren belegen derzeit mit jeweils 4:4 Zählern die Ränge drei und vier, können aber am fünften und letzten Vorrunden-Spieltag am Montag noch von Venezuela (3:0 gegen Japan/2: sechs Punkte) gefährdet werden.

In der Deutschland-Gruppe führt Russland nach dem 3:0 (25:19, 25:14, 25:18) gegen Ägypten ohne Verlustpunkt vor Brasilien. Der Weltmeister gewann in einer Neuauflage des WM-Endspiels gegen Polen 3:0 (30:28, 25:19, 25:19). Beide Mitfavoriten sind mit 6:2 Zählern wie erwartet in der Runde der besten Acht.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hat nach dem 1:3 (21:25, 25:27, 26:24, 23:25) gegen die zuvor noch sieglosen Serben nur noch minimale Chancen auf das Weiterkommen. Im letzten Gruppenspiel am Montag (12.00/6.00 Uhr) gegen Athen-Olympiasieger Brasilien muss dem Team von Bundestrainer Stelian Moculescu ein deutlicher Sieg gelingen, um das Ausscheiden in der Vorrunde eventuell noch zu vermeiden. Die punktgleichen Serben bestreiten ihr letztes Match gegen Ägypten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%