Volumen in Höhe von rund 5,5 Milliarden Euro: Bund plant Verkauf von Telekom- und Postaktien

Volumen in Höhe von rund 5,5 Milliarden Euro
Bund plant Verkauf von Telekom- und Postaktien

Die Bundesregierung wird 2003 nach Angaben aus Koalitionskreisen wie geplant ein milliardenschweres Aktienpaket aus den Anteilen an der Deutschen Post und Deutschen Telekom verkaufen.

Reuters BERLIN. "Die rot-grüne Koalition hat sich in ihren Verhandlungen über den Haushalt 2003 auf ein Verkaufsvolumen von rund 5,5 Mrd. Euro geeinigt", hieß es am Mittwoch in Koalitionskreisen in Berlin. Die Anteile würden voraussichtlich an die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) veräußert und dort geparkt. Zu welchem Anteil welche Beteiligung verkauft werden solle, stehe noch nicht fest. Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hatte eine entsprechende Summe bereits in den Entwurf des Haushalts eingestellt. Der Haushaltsausschuss will den Etat in seiner Bereinigungssitzung am Donnerstag verabschieden.

Nach Angaben der KfW hält der Bund derzeit 30,7 Prozent und die KfW zwölf Prozent des Aktienkapitals der Telekom. Der Anteil des Bundes an der Post betrage derzeit 50 Prozent plus 26 Aktien. Der KfW-Anteil am gesamten Aktienkapital der Post liege bei 18,3 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%