Archiv
Vom Auftsieg und Fall der Stars am Neuen Markt

Wie lange währt die Karriere eines Popstars? Wann droht der Absturz? Gibt es ein Comeback?

Beim Blick auf die alten Stars des Neuen Markts drängen sich solche Vergleiche auf. Denn in diesen Tagen erinnert dieses leider vor seiner Beerdigung stehende Marktsegment an seine Licht- und Schattenseiten: Drei echte Oldies im Blickpunkt - keine kleinen Klitschen, sondern bekannte Hits aus 1997, dem ersten Jahr des Neuen Markts: Mobilcom-Rettung durch Vertragsstreitereien gefährdet, Prozess gegen EM-TV-Gründer Haffa soll Betrugsverdacht klären, aber: Singulus-Quartalszahlen belegen, dass es nach wie vor Highlights im Hightech-Sektor gibt.

Wenn Sie sich einmal die wirklich langfristigen Charts anschauen, also die seit dem Börsenstart, dann sehen die Kurven von EM.TV und von Singulus zunächst ganz ähnlich aus - mich erinnern sie irgendwie an den Kölner Dom. Doch dann, nach dem Absturz des Gesamtmarkts, erkennt man die unterschiedliche Qualität der Unternehmensentwicklung im Sockel des Kursbilds.

Ob hemdsärmliger Mobilfunk-Pionier, smarte Medien-Bruderschaft oder innovativer Spezialmaschinenbauer für DVDs - in allen drei Fällen konnten Aktionäre in kurzer Zeit reich, anschließend aber auch wieder arm werden. Die drei Börsenstars haben jetzt nichts mehr gemein, ihre Wege weisen in unterschiedliche Richtungen.

Ein wichtiger Bereinigungsprozess - ein Reinigungsprozess - ist in Gang gekommen; mit der Neusegmentierung der Deutschen Börse wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Nur darf dies nicht in alte Zeiten zurück führen, als der Kurszettel durch Fusionen und Pleiten immer kürzer, als die Börse dadurch immer uninteressanter wurde. Ich halte die aktuellen Rückzugstendenzen von der Börse durch Anleger und Unternehmen für gefährlich - gefährlich für die gesamte Volkswirtschaft. Wir brauchen neuen Gründergeist!

Machen Sie?s gut - bis morgen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%