Vom Transportmittel bis zu internen Prozessen
Logistik-Leistungen auslagern

Logistische Leistungen werden von den Unternehmen immer stärker an Fremdanbieter vergeben. War es vor einigen Jahren besonders der eigene Fuhrpark, der an einen Logistik-Dienstleister gegeben wurde, wird inzwischen von verschiedenen Anbietern die Abwicklung sämtlicher Logistikprozesse angeboten.

Die IT-Branche hat es vorgemacht: Mit dem Outsourcing bestimmter Prozesse, Geschäftszweige oder Ressourcen lässt sich die Liquidität eines Unternehmens einerseits erhöhen, andererseits können durch Synergieeffekte erhebliche Kosten- und Leistungsverluste kompensiert werden.

Für die Logistik-Branche liegen die Vorteile auf der Hand: Im Transportwesen können durch die Zusammenfassung mehrerer Aufträge bei verschiedenen Kunden Leerfahrten verringert werden, und der bedarfsgerechte Einsatz der Transportmittel kostet das Unternehmen beispielsweise keine Standzeiten. Jedoch werden inzwischen auch interne Logistikprozesse an Fremdanbieter vergeben. Dazu gehören beispielsweise der interne Materialfluss, C-Teile-Management, Lagerung und die Verwaltung von Informationen.

In Zeiten von Supply Chain Management (SCM) oder Collaborative Planning Forecasting and Replenishment (CPFR) ist jedoch die Komplexität logistischer Prozesse so immens gestiegen, dass speziell im Logistik-Outsourcing große Fehler gemacht werden können, die sich nur mit erheblichem Kostenaufwand korrigieren lassen.

Vorgehensweise

Für die Logistik gelten wie für alle Outsourcing-Projekte klare Spielregeln.

Fazit

Das Outsourcing von Logistik- Dienstleistung wurde von vielen Unternehmen schon sehr erfolgreich bewerkstelligt.

Dipl.-Ing. Thomas Kittel ist Geschäftsführer der Collegio GmbH , einem der größten Seminaranbieter für logistische Themen im Deutschsprachigen Raum, Dozent und Unternehmensberater speziell im logistischen Umfeld.

Weiter

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%