Vom Verband bislang offiziell nominiert
US-Sprint-Königin will um jeden Preis in Athen starten

Wie ein Damoklesschwert hängt die Entscheidung der nationalen Doping-Agentur über dem weiteren sportlichen Schicksal von Torri Edwards. Doch die amerikanische 100-m-Weltmeisterin gibt sich auch für den Fall einer Sperre kämpferisch. Derweil hat Sri Lankas Sprinterin Susanthika Jayasinghe, in Sydney Olympia-Dritte, den Start in Athen abgesagt.

HB ATHEN. Edwards kündigte für den wahrscheinlichen Fall einer Doping-Sperre einen Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) an. So will sie doch noch ihren Olympia-Start in Athen sichern. "Ich habe keine andere Wahl", ließ die 27-Jährige über ihren Trainer ausrichten. Edwards war am 24. April bei einem Meeting auf der Karibikinsel Martinique positiv auf das Stimulanzmittel Nikethamid getestet worden. Die IAAF hatte der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA einen zweijährigen Bann empfohlen, da im Fall der Sprinterin keine "außergewöhnlichen Umstände" erkennbar seien.

Die Athletin hatte sich bei den US-Meisterschaften in Sacramento über 100 und 200 m sowie mit der Sprintstaffel für Olympia qualifiziert. Der US-Verband hat sie für Athen auch für alle drei Starts nominiert.

Für den positiven Dopingtest macht sie Glukosetabletten verantwortlich. Diese seien ihr von ihrem Physiotherapeuten Christopher Vincent verabreicht worden. Zur Zeit hält sie sich mit dem amerikanischen Leichtathletik-Team zum Olympia-Training auf Kreta auf.

Susanthika Jayasinghe aus Sri Lanka muss indes aus anderen Gründen auf einen Start in Athen verzichten. Die Gewinnerin der Bronzemedaille über 200 m von Sydney sagte ihre Teilnahme nach ihrer Ankunft in Griechenland wegen einer Beinverletzung ab. Die 28 Jahre alte Leichtathletin hatte sich diesmal nur für den Wettbewerb über 100 m qualifizieren können. Jayasinghe hatte in Sydney das erste olympische Edelmetall für ihr Land gewonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%