Von 65 auf 70 Euro
Bankhaus Metzler erwägt Erhöhung des Volkswagen-Kursziels

Das Bankhaus Metzler erwägt derzeit eine Erhöhung des Kursziels für die Volkswagen-Aktien von 65 auf 70 Euro. Ein solcher Schritt sei vor dem Hintergrund möglicher Börsengänge von VW-Töchtern durchaus denkbar, sagte Analyst Jürgen Pieper am Mittwoch. Andererseits sei auch nicht auszuschließen, dass die Diskussion in wenigen Tagen schon wieder ab ebbe.

dpa-afx FRANKFURT. An seiner Einstufung der Aktien als "Kauf" hat Pieper nichts geändert - es ist ohnehin schon die höchste Bewertung, die er zu vergeben hat. Aber allein schon die Tatsache, dass über den möglichen Börsengang von Tochtergesellschaften gesprochen werde, könne den Kurs einer Aktie in die Höhe treiben, räumte er ein. Bei einer solchen Diskussion werde die Aufmerksamkeit darauf gelenkt, dass eine Tochter möglicherweise höher zu bewerten sei als es der Fall ist. Sobald der Kurs anzieht, wird aber eine feindliche Übernahme automatisch teurer.

VW-Finanzchef Bruno Adelt hatte in einem Interview davon gesprochen, dass die Wolfsburger derzeit Börsengänge von Audi oder den Luxus-Sparten Bentley oder Lamborghini prüfen. Adelt hatte in dem Interview auch Pläne zum Aufbau eines Schutzschildes aus "Kooperationen, Akquisitionen und Allianzen" erwähnt.

Pieper hält es für denkbar, dass VW eine ähnliche Strategie wie Ford anwendet. Der US-Autobauer habe auch zunächst seine gehobenen Modelle in einer "Premium Automotive Group" zusammengefasst. "In der Folge wäre denkbar, dass man so etwas mal zum Teil verkauft, also vielleicht 30 % an die Börse bringt, ähnlich wie Siemens mit ihren Töchtern, um so einen Wert erst einmal überhaupt sichtbar zu machen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%