Von den Aktien der Basistransaktion stammten 1 899 998 aus einer Kapitalerhöhung.
Electronics Line will bis zu 2 299 998 Aktien ausgeben

Reuters FRANKFURT. Das israelische Technologieunternehmen Electronics Line Ltd will bei seinem Börsengang an den Frankfurter Neuen Markt 1 999 998 Aktien ausgeben. Hinzu komme eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) in Höhe von 300 000 Stück, sagte die konsortialführende Concord Effecten AG am Donnerstag. Weitere Mitglieder des Emissionskonsortiums seien das Bankhaus Reuschel & Co sowie Hauck & Aufhäuser.

Von den Aktien der Basistransaktion stammten 1 899 998 aus einer Kapitalerhöhung. Der Greenshoe setze sich zur Hälfte aus Aktien aus dem Besitz der Altaktionäre und Papieren aus einer weiteren Kapitalerhöhung zusammen. Die Zeichungsfrist laufe vom 16. bis 21 August. Die Erstnotiz sei für den 24. August vorgesehen.

Die bereits in Israel gelistete Electronics Line entwickelt und produziert Geräte zur drahtlose Überwachung von Häusern via Internet oder Mobiltelefon und zur Steuerung von Heizung, Licht, Klima- und Alarmanlagen in Wohngebäuden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%