Von der nächsten Rezession eingeholt
Bauwirtschaft: Bis zu 100 000 Arbeitsplätze gefährdet

dpa MÜNCHEN. In der Baubranche sind nach Ansicht des Hauptgeschäftsführers des Hauptverbandes der deutschen Bauindustrie, Michael Knipper, bis zu 100 000 Arbeitsplätze gefährdet. In einem Interview mit dem Münchner Nachrichtenmagazin "Focus" sagte Knipper, er rechne für das Jahr 2001 mit einem Umsatzrückgang im zweistelligen Prozentbereich.

"Es ist unvorstellbar, aber wir müssen unsere ohnehin negativen Prognosen um 100 % nach unten korrigieren", sagte der Verbandsvertreter. Ursprünglich war der Verband von einem Umsatzminus von fünf Prozent ausgegangen. Bevor die Industrie jedoch vom gesamtwirtschaftlichen Aufschwung profitieren konnte, hätte die Investoren die nächste Rezession eingeholt, erläuterte Knipper.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%