Von der Verschwiegenheit Medions
Der Computer-Discounter

Kennen Sie Gerd Brachmann? Nein? Macht nichts, Sie befinden sich in bester Gesellschaft. Selbst intime Kenner der Computerbranche haben den Gründer und Großaktionär des Essener Elektronikhändlers Medion AG noch nie gesehen. Brachmann gewährt keine Interviews, Pressekonferenzen mit ihm gibt es nicht. Und wenn ein Produkt aus seinem Hause einen Preis gewinnt wie im Oktober 2002 den "Goldenen PC" der "Computer-Bild", dann freut er sich still und heimlich zu Hause im Ruhrgebiet.

DÜSSELDORF. Zum Festakt schickt er einen Stellvertreter. Nicht einmal ein Foto von ihm ist verfügbar. Banker, denen er vor dem Börsengang 1999 sein Unternehmen präsentiert hat, beschreiben ihn so: zurückhaltend, bescheiden, dünner Schnäuzer, volles Haar.

Doch viel wichtiger als das Äußere: Der 44-Jährige hat den Handel mit PCs revolutioniert in Deutschland. Die Computer, die der Handelsgigant Aldi als erster Discounter zwischen den Regalen stapelte, kamen von Brachmann. So machte er Laptop und Drucker zu erschwinglichen Mitnahmeartikeln - und sich selbst zu einem der 100 reichsten Deutschen. Sein Vermögen wird auf eine Milliarde Euro geschätzt.

Wer sich bei Brachmann nach der Zukunft des Unternehmens erkundigen will, den verweist die Zentrale an Finanzvorstand Christian Eigen, 37, einen ehemaligen Deutsch-Banker. Doch auch der bügelt Anfragen schriftlich in dürren Sätzen ab: "Darüber können wir keine Details bekannt geben." Oder: "Das wollen wir nicht kommentieren." Und wenn er erklärt, "unser künftiges Wachstum beruht auf der Markteinführung innovativer Produkte wie Pocket-PC inklusive Car-Navigation und Home-Cinema-Solutions", erfüllt das schon fast den Tatbestand der Geschwätzigkeit.

Seite 1:

Der Computer-Discounter

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Seite 6:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%