Von "Gelb" auf "Orange"
USA setzen Terror-Warnstufe herauf

US-Präsident George W. Bush hat am Freitag aus Sorge über eine steigende Terror-Gefahr die zweithöchste Alarmstufe angeordnet. Justizminister John Ashcroft teilte in Washington mit, es gebe zahlreiche Hinweise darauf, dass die Terrororganisation El Kaida Anschläge in den USA und aller Welt planen könnte.

HB/dpa WASHINGTON. Es bestehe auch die Möglichkeit chemischer, biologischer und radiologischer Attentate.

Am Vortag hatte bereits das US-Außenministerium die Amerikaner weltweit vor einer gestiegenen Gefahr terroristischer Anschläge gewarnt. Auf eine Frage sah Ashcroft keinen direkten Zusammenhang zwischen der Warnung und der Möglichkeit eines Krieges gegen den Irak. Fast 17 Monate nach dem Anschlag gegen das World Trade Center in New York am 11. September 2001 sei El Kaida immer noch entschlossen, unschuldige Amerikaner anzugreifen. Die Gefahr sei bis Mitte Februar, dem Ende der Hadsch oder Pilgerfahrt nach Mekka, besonders groß.

Ashcroft und Heimatschutz-Chef Tom Ridge riefen die US-Bürger zur Vorsicht auf. Sie sollten allerdings nicht ihre Lebensgewohnheiten und Pläne ändern. FBI-Chef Robert Mueller versicherte, die Bundeskriminalpolizei sei "voll mobilisiert" und wachsam.

Nach den Worten des Justizministers könnte das El-Kaida-Netzwerk Wohngebäude, Hotels und ähnliche Ziele in den USA aufs Ziel nehmen. Der Transport- und Energiesektor und historische Bauten seien ebenfalls bedroht. Die zweithöchste Alarmstufe "Orange" war zuletzt am 10. September 2002 ausgerufen und zwei Wochen später wieder aufgehoben worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%