Von Hagen soll als Zeuge vorgeladen werden: Arzt wegen Leichenexport für „Körperwelten“ vor Gericht

Von Hagen soll als Zeuge vorgeladen werden
Arzt wegen Leichenexport für „Körperwelten“ vor Gericht

Die Staatsanwaltschaft warf dem Leiter der Gerichtsmedizin der sibirischen Stadt, Wladimir Nowosjolow, am Freitag vor, er habe Leichen ohne Wissen der Angehörigen an den Heidelberger Präparator Gunther von Hagens verkauft.

HB/dpa MOSKAU. Von Hagens hatte zuvor betont, keine bestattungsfähigen Leichen, sondern nur anonymisierte anatomische Präparate für seine Schau erhalten zu haben. Die umstrittene Ausstellung "Körperwelten" läuft noch bis Juni in München.

Nach Justizangaben möchte das Gericht in Nowosibirsk, 3 200 Kilometer östlich von Moskau, von Hagens als Zeugen vorladen. Nach einer ersten Anhörung wurde die Verhandlung auf Montag vertagt, wie die Agentur Interfax meldete. Nach Medienberichten drohen Nowosjolow wegen Amtsmissbrauchs bis zu acht Jahre Haft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%