Von Klasseunterschied nichts zu sehen
Freiburg und Köln stolpern gegen Zweitligisten

Nach Bayer Leverkusen am Vortag haben sich auch die Breisgauer und Rheinländer im DFB-Pokal gegen unterklassige Gegner kräftig blamiert. Während Freiburg mit 0:1 (0:0) in Lübeck die Waffen strecken musste, blamierte sich Köln vor eigenem Publikum gegen Greuther Fürth mit 1:3 (1:0, 1:1, 1:1) im Elfmeterschießen.

HB LÜBECK/KÖLN. Der VfB Lübeck feierte mit dem Einzug ins Viertelfinale den größten Triumph in seiner Vereinsgeschichte. Vor 11 500 Zuschauern erzielte Daniel Bärwolf (76.) das Tor des Tages. Durch den erstmaligen Vorstoß in die Runde der letzten Acht hat der Zweitligist bereits Fernsehhonorare von 590 000 ? sicher. Die Spieler kassierten für den hochverdienten Erfolg eine Prämie von knapp 3000 ?. Dem Bundesligisten nutzte auch das Daumendrücken von Günter Grass auf der Tribüne im Stadion Auf der Lohmühle nichts. Der in der Nähe von Lübeck lebende Literatur-Nobelpreisträger ist bekennender Freiburg-Fan, wurde aber von seiner Lieblingsmannschaft schwer enttäuscht.

Vor der Saison-Rekordkulisse begannen die ersatzgeschwächten Hausherren in ihrem ersten Pokal-Achtelfinale verhalten. Der Bundesliga-Aufsteiger aus Freiburg, der vor zehn Monaten das Zweitliga-Punktespiel in der Hansestadt noch mit 0:2 verloren hatte, gab den Ton an. Zu zwingenden Chancen kam das Finke-Team in der Anfangsphase aber nicht, denn Lübeck stand sicher in der Abwehr. Von einem Klasseunterschied war nichts zu sehen.

Die erste Möglichkeit der Begegnung vergab nach 20 Minuten Lübecks Daniel Bärwolf, der mit einem Kopfball an SC-Keeper Richard Golz scheiterte. Auch danach spielten die Gäste gefälliger, doch Lübeck war gefährlicher. Golz rettete erneut nach einem Fernschuss von VfB-Kapitän Martin Groth (35.). Kurz vor dem Pausenpfiff verstolperte Bärwolf die größte Lübecker Chance, und Jan Schanda zog einen Fernschuss nur knapp am Tor vorbei.

Seite 1:

Freiburg und Köln stolpern gegen Zweitligisten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%