Von Nachfrageschwäche in der Informationstechnologie unbeeinflusst
Computerlinks erwartet weitere Zuwächse

Reuters MÜNCHEN. Die am Neuen Markt gelistete Computerlinks AG sieht sich von der Nachfrageschwäche in der Informationstechnologie unbeeinflusst und rechnet auch im ersten Quartal 2001 mit deutlichen Umsatzzuwächsen. Im Segment der beratungsintensiven und erklärungsbedürftigen Produkte, die Computerlinks vertreibe, sei davon nichts zu spüren, teilte das Münchener Unternehmen am Montag mit. Computerlinks rechnet mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 20,1 (Vorjahr 10,8) Mill. Euro sowie mit einem Umsatz von 164,6 (111,5) Mill. Euro. Für das kommende Jahr erwartet Computerlinks 227 Mill. Euro Umsatz und ein Ebitda von 27,5 Mill. Euro.

Die Hälfte des Umsatzes hat Computerlinks eigenen Angaben zufolge im europäischen Ausland erzielt, nachdem im Jahr 2000 mehrere Unternehmen in Großbritannien, Frankreich und der Schweiz übernommen worden waren. Im laufenden Jahr hat es das Unternehmen bei seiner weiteren Auslandsexpansion vor allem auf den skandinavischen Markt und auf Spanien abgesehen. Kleinere Zukäufe seien in Deutschland und Frankreich geplant, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%