Von Propaganda will niemand sprechen
Hollywood soll im Kampf gegen den Terror helfen

Im Kampf gegen den Terrorismus setzt die US-Regierung nun auch auf Hilfe aus Hollywood. In einem Treffen einigten sich die Größen der Film- und Unterhaltungsindustrie mit dem Regierungsberater Karl Rove auf einen patriotischen Beitrag.

ap BEVERLY HILLS. An der Verbreitung von Propaganda sei aber niemand interessiert, hieß es nach den Gesprächen am Sonntag. Stattdessen sollen die Stimmung der Bürger gehoben, freiwilliges Engagement gefördert und US-Soldaten in aller Welt unterhalten werden.

"Wir werden in keiner Weise daran gehen, die Meinung so zu beeinflussen, dass dies als Propaganda im Auftrag der Regierung missdeutet werden könnte", sagte der Präsident der Walt Disney Co., Robert Iger. Mann erkenne aber an, dass der 11. September ein Tag war, "der die Welt verändert hat" und wolle nun dem Land bei der Bewältigung der Folgen helfen.

An dem Treffen nahmen die Chefs der größten Hollywood-Studios, Fernsehstationen und Gewerkschaftsvertreter teil. Sie bekräftigten, dass es nicht darum gegangen sei, Inhalte von Filmen festzulegen. "Inhalte standen nicht zur Debatte", sagte Jack Valenti, Präsident der Motion Picture Association of America. Rove erklärte, man habe unter anderem darüber diskutiert, wie die amerikanischen Soldaten und ihre Familien unterstützt werden könnten. "Es ist ganz klar, dass die Vertreter der Unterhaltungsindustrie Vorstellungen davon haben, wie sie zu den Zielen des Krieges beitragen können, und wir unterstützen das", sagte Rove.

"Ich bin gespannt, wie die speziellen Anforderungen für unsere Hilfe aussehen", erklärte Melissa Gilbert von der Schauspielergewerkschaft. "Es gibt viele Möglichkeiten für Hollywood, um darzustellen, wie die Wirklichkeit in Amerika heute aussieht." Von beiden Seiten wurde betont, man befinde sich in einem frühen Stadium der Kooperationsgespräche. "Hollywood ist so patriotisch wie andere Amerikaner auch und will helfen, Amerikas Botschaft zu verbreiten", kündigte Bryce Tabel an, Vorsitzender der Academy of Television Arts and Sciences.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%