Von "Reduce" auf "Hold"
Commerzbank stuft Mitsubishi herauf

Die Analysten von Commerbank Securities (ComSec) haben Ihre Einstufung der Aktie von Mitsubishi Motors auf "Hold" von zuvor "Reduce" erhöht. Die Krise des Automobilherstellers scheine größtenteils vorüber und die Aktie habe ihren Boden gefunden, begründeten die ComSec-Analysten ihre Maßnahme.

dpa-afx FRANKFURT. Wegen möglicher Imageschäden Mitsubishis nach einer kontroversen Rückrufaktion sei es zu früh für substanzielle Kursgewinne der Aktie, hieß es weiter. Im Gegensatz zum Konkurrenten Nissan habe es nur gelegentlich Nachrichten über Reformen bei Mitsubishi gegeben. Daher sei zumindest das öffentliche Echo der Mitsubishi-Erneuerung geringer als nötig ausgefallen.

Die ComSec-Analysten warnten gegen übermäßigen Optimismus für Mitsubishi. Dafür sei das Unternehmen in einem zu hart umkämpften Markt aktiv. Auch von dem direkten Vergleich der Reformen bei Mitsubishi mit ähnlichen Maßnahmen bei Nissan sei abzuraten. Dafür seien beide Unternehmen zu unterschiedlich, hieß es.

Die Aussicht auf einen Verkauf der 3,3-prozentigen Beteiligung Volvos an Mitsubishi werteten die ComSec-Analysten positiv. Dadurch werde der Weg frei für eine engere Kooperation mit Daimler-Chrysler im Nutzfahrzeugbereich. Bislang hält Daimler-Chrysler eine 34-prozentige Beteiligung an Mitsubishi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%