Von Zahlen nicht überrascht
Merck Finck hält Nokia auf "Marketperformer"

Die Papiere seien fair bewertet. Mit einer Entwicklung im Rahmen des Marktdurchschnitts sei zu rechnen, so die Münchener Privatbank.

dpa-afx MÜNCHEN. Für die Münchener Privatbank Merck Fink & Co. lagen die Geschäftszahlen von Nokia für das 1. Quartal "absolut im Rahmen der Erwartungen". In einem Gespräch sagte Analyst Theo Kitz, die Papiere seien bei ihrem aktuellen Kurs fair bewertet und er bewerte die Aktie weiterhin als "Market Performer". Der Fachmann rechnet damit, dass sich die Papiere im Rahmen des Marktdurchschnitts entwickeln werden.

Nokia hat für laufende Jahr einen Rückgang des Umsatzwachstums auf 20 % angekündigt. Erst im kommenden Jahr soll es wieder bessere Geschäfte geben. Nach Angaben des Experten wird der Konzern dann im größeren Volumen Handy mit GPRS-Standard an die Einzelhändler ausliefern.

Für das laufende Jahr werde das jedoch noch keine nennenswerten Auswirkungen mehr haben. Allenfalls für das Weihnachtsgeschäft. Aber auf das Jahr 2002 wird sich das nach Ansicht von Kitz voll auswirken. Der UMTS-Standard werde wiederum bei Handys im nächsten Jahr noch keine Rolle spielen. "Das kommt frühestens Anfang 2003", meinte der Analyst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%