Vor allem Amerikaner fahren völlig auf die experimentelle Küche aus Spanien ab
Hippe Happen

Frankreich ist nicht mehr unangefochten auf Platz eins der Spitzengastronomie. Spanien holt auf.

Der Spanier José Ramón Andrés gelangte erst zu Ruhm, als er sich vor zehn Jahren in den USA niederließ. In Washington gilt er als der angesehenste Koch, wurde vielfach prämiert. Er selbst sieht sich eher als inoffizieller Botschafter Spaniens, lässt viele seiner Zutaten aus seiner Heimat einfliegen, um der dortigen Exportindustrie eine Chance zu geben, fördert spanischen Film und Musik in den USA. Sein Restaurant Jaleo, zu Deutsch Durcheinander, bietet typisch spanische Tapas-Küche mit innovativer Raffinesse. Der 34-Jährige ist Schüler von El-Bulli-Besitzer Ferran Adrià, definitiv der derzeit bekannteste und kreativste spanische Koch.

Auch Adrià kam in Spanien erst wirklich zu Ruhm, als die ausländische Presse ihn vor mehr als einem Jahr entdeckte, er auf den Titelseiten von Le Monde, Time Magazine und New York Times erschien. "Erst seitdem scheint die Masse der Spanier begriffen zu haben, dass wir uns wirklich was einbilden können auf unsere Gastronomie", sagt José Ramón Gumuzio, Präsident des madrilenischen Gastronomenverbands AMER.

Dabei experimentiert Adrià bereits seit Anfang der 90er-Jahre mit Lebensmitteln und Chemikalien, um daraus völlig neue Gerichte zu kreieren. Viele seiner Schüler haben seine Techniken in Madrid, Barcelona und Valencia weiterentwickelt. Der ehrgeizige Katalane hat sein Ziel erreicht: "Die Welt schaut nicht mehr nur auf Frankreich, wenn sie an gutes Essen denkt."

Vor allem die Amerikaner fahren derzeit völlig auf die experimentelle Küche aus Spanien ab. Sie vergleichen sie mit dem Kubismus Picassos, der Porträts und Stillleben auseinander nahm und die Teile wieder so zusammensetzte, dass das Original nur noch zu erahnen war. In Fachzeitschriften wird von den innovativen spanischen Köchen berichtet, Reisemagazine empfehlen das Land nicht nur als Strand- und Sonnenwiege, sondern auch als gastronomisches Urlaubsziel.

Seite 1:

Hippe Happen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%