Vor allem Europa übertraf die Erwartungen
Nestle erzielt Wachstum von 4,6 %

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle hat im ersten Quartal 2001 den konsolidierten Umsatz um 4,5 % auf 19,4 (Vorjahresquartal 18,5) Mrd. sfr gesteigert und ein über den Erwartungen liegendes Realwachstum von 4,6 % ( 3,8) erzielt.

rtr VEVEY. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, übertraf inbesondere Europa mit einem Realwachstum von 2,5 % die Zielsetzungen. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Konzern Rekordergebnisse bei Umsatz und Gewinn, sofern vom wirtschaftlichen Umfeld keine grösseren neagtiven Einflüsse ausgehen.

Besonders gutes Wachstum erzielten neben Europa die Regionen Asien, Ozeanien und Afrika. Das Pharmageschäft trug mit einem Umsatzanstieg um 8,9 % auf 1,2 Mrd. sfr ebenfalls überdurchschnittlich zum Wachstum bei. Das gleiche gilt weiteren Angaben zufolge für das Wassergeschäft. Positive Preiseffekte hatten einen Einfluss von 5 % auf das Wachstum. Negative Wechselkurseffekte schlugen mit minus 4 %zu Buche. Akquisitionen und Veräusserungen senkten den Umsatz um 1,1 %.

Die positiven Preiseffekte von 5 % seien zu 1,7 % auf Verkaufspreiserhöhungen zurückzuführen, hiess es weiter. Der Rest resultiere aus einer Überprüfung der Vertriebskosten und Rabatte.

Der größte Umsatzträger Getränke erzielte ein internes Realwachstum von 5,7 % und steigerte den Umsatz im ersten Quartal um 6,3 % auf 5,3 Mrd. sfr. Der Umsatz im Bereich Milch und Ernährung legte um 5,5 % auf 5,2 Mrd. sfr bei einem internen Realwachstum von 3,5 % zu.

Die Division Kulinarische Produkte mit einem Umsatz von 5,1 Mrd. sfr im ersten Quartal wies ein internes Realwachstum von 4,5 % auf. Dazu hätten den Angaben zufolge insbesondere die Bereiche Tiefkühlproduke und Friskies Europe beigetragen. Die Bereiche Schokolade/Süsswaren und Pharma wuchsen real mit vier respektive 8,4 %.

Analysten hatten für das erste Quartal im Schnitt einen Umsatz von 19,15 Mrd. sfr und ein internes Realwachstum von 4,4 % bei positiven Preiseffekten von 1,1 % und negativen Wechselkurseffekten von 2,1 % prognostiziert.

Generalversammlung genehmigte Aktiensplit

Nachdem die Generalversammlung einen Aktiensplit im Verhältnis 1:10 genehmigt hat, werden die neuen Aktien mit einem Nennwert von einem sfr zum ersten Mal am 11. Juni 2001 gehandelt. Der Wert der American Depositary Shares (ADR) wird von 20 ADRs pro alte Aktie auf vier ADRs pro neue Aktie angepasst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%