Vor allem mehr Morde und Autodiebstähle
Kriminalität in den USA erstmals wieder gestiegen

Die Kriminalität in den USA ist 2001 zum ersten Mal seit rund einem Jahrzehnt wieder gestiegen.

WiWo/ap WASHINGTON. Wie ein ranghoher Polizeibeamter kurz vor der Veröffentlichung des jüngsten FBI-Jahresberichts verlauten ließ, erhöhte sich insbesondere die Anzahl der Mordfälle, und zwar um 3,1 %. Insgesamt nahmen die schweren Verbrechen gegenüber dem Jahr 2000 um rund 2 % zu. Die amerikanische Bundespolizei FBI wollte ihren Jahresbericht am Montag in Washington vorlegen.

Demnach stieg die Kriminalität am stärksten im Westen der Vereinigten Staaten. Lediglich im Nordosten ging sie gemäß dem Trend der letzten Jahre weiter zurück. Außer bei Morden wurde dem Gewährsmann zufolge auch bei Raub, Einbruch und Autodiebstahl eine Zunahme verzeichnet. Wie die "Washington Post" berichtete, fiel der Anstieg bei den Autodiebstählen mit sechs Prozent besonders hoch aus. Laut der Zeitung wurden die Opfer der Terroranschläge vom 11. September nicht in die Kriminalstatistik einbezogen. Andernfalls wären die Mordfälle um 26 % gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%