Vor allem Private zeichnen Flughafenaktie
Hälfte der Fraport-Aktien ist schon geordert

Der Börsengang des Frankfurter Flughafens scheint allmählich ins Rollen zu kommen. Am dritten Tag der Zeichnungsfrist sei die Emission der Fraport-Aktie zur Hälfte gedeckt, hieß es am Mittwoch in Bankenkreisen.

31.5.2001 hz/mm FRANKFURT/M. Der Börsengang des Frankfurter Flughafens scheint allmählich ins Rollen zu kommen. Am dritten Tag der Zeichnungsfrist sei die Emission der Fraport-Aktie zur Hälfte gedeckt, hieß es am Mittwoch in Bankenkreisen. Vor allem Privatanleger hätten Aufträge für rund 50 % der zunächst angebotenen 22,7 Mill. Aktien abgegeben. Die meisten Großinvestoren warten dagegen noch ab. Von den berechtigten Mitarbeitern habe bislang etwa die Hälfte Fraport-Aktien geordert, hieß es. Für die Beschäftigten des Flughafens sind 1,5 Mill. Anteile reserviert.

Die Preisspanne für die Airport-Aktie liegt bei 32 bis 37 Euro. Für Private läuft die Zeichnungsfrist noch bis zum 7. Juni, institutionelle Investoren haben einen Tag länger Zeit. Wer als Kleinanleger innerhalb der am 1. Juni endenden Frühzeichnerphase seine Order abgibt, erhält einen Rabatt von 1 Euro. Die Erstnotiz im amtlichen Handel ist für den 11. Juni vorgesehen.

Dass das Interesse an der Airportaktie zu diesem frühen Zeitpunkt vor allem von Kleinanlegern kommt, ist nicht ungewöhnlich. Fonds- und Vermögensverwalter ordern in der Regel erst in den letzten Tagen der Zeichnungsfrist. Die beteiligten Banken gehen davon aus, dass sie die Fraport-Anteile trotz der labilen Stimmung gut am Markt unterbringen. Eine Emission dieser Größenordnung sollte mindestens zweifach überzeichnet sein, um einen reibungslosen Börsenstart zu gewährleisten. Der Börsengang wird bis zu 840 Mill. Euro in die Kassen von Fraport spülen. Am so genannten Graumarkt, wo die Papiere bereits vor der offiziellen Erstnotiz gehandelt werden, notierte Fraport gestern bei rund 34 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%