Vor dem neuen Blix-Bericht: Russland gegen neue Uno-Resolution zu Irak

Vor dem neuen Blix-Bericht
Russland gegen neue Uno-Resolution zu Irak

Vor dem Bericht der Uno-Chefinspektoren zum Stand der Waffenkontrollen in Irak hat sich Russland gegen eine neue Irak-Resolution ausgesprochen. "Ich glaube, es gibt derzeit keine Notwendigkeit, eine zweite, eine dritte oder eine vierte Resolution zu Irak zu verabschieden", sagte der russische Außenminister Igor Iwanow am Donnerstagabend der Nachrichtenagentur Itar-Tass.

Reuters LONDON. "Vor uns liegen Probleme, deren Lösung schwer sein wird", fügte der Minister hinzu. Die Uno müsse jedoch in ihrem weiteren Vorgehen vereint sein. Iwanow betonte, dass eine friedliche Lösung der Irak-Krise die beste Option sei.

Iwanow äußerte sich in New York, wo am Freitag um 16.15 Uhr MEZ der Uno-Sicherheitsrat zusammenkommen soll, um den Bericht der Waffeninspekteure Hans Blix und Mohammed El Baradei zu hören. Die Sitzung wird geleitet von Bundesaußenminister Joschka Fischer. Es wurde erwartet, dass Blix und El Baradei dem Rat darlegen, dass Irak nicht vollständig mit den Inspektoren kooperiere.

Diplomaten zufolge werden sie jedoch nicht erklären, dass Irak die Abrüstungsauflagen der Uno grundlegend verletzt hat, wie es die Auffassung der USA und Großbritanniens ist. Während die USA und Großbritannien eine zweite Uno-Resolution fordern, die die Abrüstung Iraks notfalls mit Gewalt ermöglicht, haben sich die übrigen ständigen Mitglieder des Rats, Russland, Frankreich und China dafür ausgesprochen, die Zahl der Waffeninspektoren zu erhöhen und die Kontrollen fortzusetzen.

Auch das nicht ständige Ratsmitglied Deutschland unterstützt diese Position. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte nicht ausgeschlossen, in der Irak-Frage von seinem Veto-Recht Gebrauch zu machen, um die Billigung eines Militärschlags durch den Sicherheitsrat zu verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%