Vor dem Verleih Haftung klären
Auto geliehen - Unfall gebaut: Wer zahlt?

Vor dem Verleihen des eigenen Autos sollte selbst mit dem besten Freund unbedingt vorab geklärt werden, wer für eventuelle Schäden aufkommen muss.

ddp.vwd WIESBADEN. Das erleichtert die Kostenregelung bei Unfällen und schont die Freundschaft zwischen Autobesitzer und Fahrer, rät die R+V-Versicherung in Wiesbaden. Nach Angaben ihres Infocenters für Sicherheit und Vorsorge tritt bei einem Crash die für das Fahrzeug bestehende Haftpflicht- oder Kaskoversicherung mit ihren jeweiligen Leistungen ein. Die Kosten für die übliche Rückstufung im Schadenfreiheitsrabatt, also höhere Versicherungsbeiträge, muss der Verleiher tragen. Er könne sich diese jedoch von demjenigen erstatten lassen, der den Unfall verschuldet habe. Deshalb sollte man hierüber vorab eine Vereinbarung treffen.

Allein in der Kfz-Haftpflichtversicherung können laut R+V bei einem gängigen Mittelklassewagen nach einem Unfall leicht mehrere hundert Euro an Kosten anfallen. Das hängt davon ab, welche Rabattstufe der Wagenhalter bereits erreicht hatte und wie weit er zurückgestuft wird. Den genauen Betrag kann man sich vom Versicherer ausrechnen lassen. Muss das Auto darüber hinaus repariert werden, kann sich die Rechnung noch einmal erhöhen. Bei einem kaskoversicherten Wagen fällt neben den Kosten für die Rückstufung auch eine mögliche Selbstbeteiligung an. Ist der Wagen nicht kaskoversichert, muss die Reparatur komplett aus eigener Tasche bezahlt werden.

Auch sollte sich der Halter des Fahrzeugs vor dem Verleihen davon überzeugen, dass der Fahrer überhaupt einen Führerschein hat, empfiehlt die Assekuranz. Ansonsten sei die Versicherung bei Kasko-Schäden völlig leistungsfrei. Für Haftpflicht-Schäden komme sie bei berechtigten Schadenersatzansprüchen Dritter wegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden zwar auf. Sie könne dann aber sowohl vom Fahrer als auch von demjenigen, der das Auto versichert hat, einen Teil der ihr entstandenen Aufwendungen zurückfordern. Zudem müssten beide mit einer Strafanzeige rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%