Vor den Großfusionen
Kaum Bewegung im Tankstellenmarkt

Im Vorfeld der Großfusionen zwischen Aral und BP einerseits und DEA und Shell andererseits hat es auf dem deutschen Tankstellenmarkt kaum Bewegung gegeben.

dpa HAMBURG. Im vergangenen Jahr reduzierte sich die Zahl der Stationen in Deutschland lediglich um 256 auf 16 068 Tankstellen, teilte der Energie-Informationsdienst (EID) am Freitag in Hamburg mit. Das seit Jahren erwartete Tankstellensterben lässt somit weiter auf sich warten.

Die Branche geht davon aus, dass angesichts des schrumpfenden Benzinverkaufs in Deutschland mittlerweile erhebliche Überkapazitäten aufgebaut wurden und rund 4 000 Tankstellen zu viel am Markt sind. "Auch der harte Wettbewerb, der sich in größeren und kleineren Preiskämpfen austobte und dessen Ende nicht abzusehen ist, hat nicht zur Aufgabe von Stationen in größerem Umfang geführt", schreibt der EID in seiner jüngsten Ausgabe. Zwar bauten die Großgesellschaften Aral, Esso, Shell, BP und DEA in den vergangenen zehn Jahren knapp 1 600 Stationen ab, doch die mittelständischen Tankstellenbetreiber hielten ihr Netz stabil.

Aral größte deutsche Tankstellengesellschaft

Größte deutsche Tankstellengesellschaft ist nach der Erhebung des EID unverändert die Bochumer Aral mit 2 322 (Vorjahr: 2 336) Straßentankstellen (ohne Autobahnen) und einem Marktanteil von 19 % beim Endverbraucher. Auf den Plätzen folgen DEA mit 1 631 (1630) Tankstellen vor Shell, Esso, TotalFinaElf und BP. Nach den geplanten Fusionen würde BP/Aral mit 3 231 Stationen die Spitze übernehmen, vor Shell/DEA mit 3 082 Anlagen. Nach der Entscheidung des Bundeskartellamts müssen die Fusionspartner aber Marktanteile in Höhe von 5,3 und 4,0 % abgeben. Diese Auflage kann nur durch den Verkauf von Tankstellen erfüllt werden, nicht durch Stilllegungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%