Vor US-Zinsentscheidung
Dax zur Eröffnung fester erwartet

Positive Vorgaben der US-Börsen dürften Händlern zufolge die deutschen Aktienwerte am Dienstag zunächst freundlich in den Handel starten lassen, allerdings sei der Fokus der Investorern auf die am Abend (MEZ) anstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed gerichtet. "Der Markt ist auf eine Zinssenkung vorbereitet, allerdings könnte der Handel davor höchst volatil ausfallen, da Marktteilnehmer von unterschiedlichen Zinsschritten ausgehen", sagte ein Händler. Der Markt zeige allerdings nach seinen festeren Schluss vom Montag eine Stabilisierungstendenz auf.

rtr FRANKFURT. Die Citibank berechnete den Deutschen Aktienindex (Dax) gegen 8.15 Uhr mit 5727 Punkten oder einem Plus von mehr als 1,1 %, nach einem Schluss von 5657 Zählern am Montag. Das Handelshaus Lang & Schwarz sieht den Dax bei 5711 Punkten. Die US-Notenbank wird nach einhelliger Einschätzung von Analysten den Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr senken, um die erlahmende US-Konjunktur vor einer Rezession zu bewahren. Spekuliert wird allerdings darüber, ob Fed den Tagesgeldzielsatz erneut um 50 Basispunkte auf nunmehr 5,00 % oder um 75 Basispunkte senken wird. In zwei fast gleich große Lager sind in dieser Frage die von Reuters befragten 25 führenden Händler von US-Staatsanleihen gespalten. Die Zinsentscheidung wird am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr MEZ bekannt gegeben. Die Vorgaben von den US-Börsen waren positiv. Die US-Aktienmärkte haben zum Wochenstart deutlich fester geschlossen, was Händler mit kursgünstigen Anschaffungen nach den jüngsten Verlusten erklärten. Der Dow-Jones-Index ging 1,38 % fester auf 9959,11 Punkten aus dem Handel. Der Nasdaq-Index drehte nach schwächerem Auftakt ins Plus und lag bei Handelsschluss 3,2 % höher bei 1951,40 Punkten.

Am deutschen Aktienmarkt könnten am Dienstag die Titel der Deutschen Börse für Anlegerinteresse sorgen, nachdem das im amtlichen Handel notierte Unternehmen am Montagabend in einer Pflichtveröffentlichung mitteilte, ihren Aktionären eine Bardividende von drei Euro je Stückaktie vorzuschlagen. Die Dividende für das Geschäftsjahr 2000 per 31. Dezember liege allerdings unter der des vorangegangenen Geschäftsjahrs, als der gesamte Gewinn ausgeschüttet worden sei. Der im MDax gelistete Finanzdienstleister MLP teilte am Dienstag mit, im abgelaufenen Jahr seinen Gewinn gesteigert zu haben. Zugleich kündigte MLP eine Anhebung der Dividende an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%