Vor Zulassung zur Wall Street
BASF legt US-Börsenaufsicht umfangreiche Selbstauskunft vor

dpa LUDWIGSHAFEN. Der Chemiekonzern BASF (www.basf.de) stellt die Weichen für den Gang an die New Yorker Börse im Juni. Zur Zulassung an der größten Börse der Welt habe das Unternehmen der US-Börsenaufsicht eine umfangreiche Selbstauskunft vorgelegt, teilte die BASF am Freitag in Ludwigshafen mit. Sie diene der Zulassung von American Depositary Receipts (ADR) der BASF an der Börse. Jedes ADR repräsentiert dabei eine BASF-Aktie. Bei der für den 7. Juni geplanten Börseneinführung selbst werden keinen neuen Aktien ausgegeben.

BASF-Aktien werden derzeit bereits an den Börsen in Frankfurt, Zürich und London gehandelt. Mit dem Gang an die größte Börse der Welt wolle die BASF es Investoren leichter machen, Aktien des Unternehmens zu erwerben, sagte ein Sprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%