Vorbericht
Wall Street schwächer erwartet

Nach den Hiobsbotschaften von Gateway und Altera sei auch am Donnerstag nicht viel Gutes zu erwarten, heißt es.

vwd LONDON. Mit einer schwächeren Eröffnung der Wall Street rechnen US-Wertpapierhändler in London am Donnerstag. Nach dem sehr schwachen Schluss der Nasdaq am Vortag und den Hiobsbotschaften von Gateway und Altera sei auch am Donnerstag nicht viel Gutes zu erwarten, heißt es. Die Gewinnwarnung von Gateway am späten Mittwochabend werde Anlegern die Laune vermiesen, meint ein Händler. Gateway hatte erklärt, der Betriebsgewinn im vierten Quartal läge voraussichtlich bei 0,37 $ je Aktie und damit um 0,25 $ unter den Schätzungen von Analysten. In London brechen Gateway um 33,9 % auf 19-1/2 $ ein.

Die Warnung von Altera, dass sich der Umsatz im vierten Quartal wohl wie im Vorquartal auf 395 Mill. $ belaufen werde, hatte die Stimmung schon im späten Geschäft an Wall Street belastet. Einzelhandelswerte könnten unter der Nachricht von Gap vom Mittwoch leiden, nach der die Umsätze im November flächenbereinigt um ein Prozent zurück gegangen sind. Auch die Futures weisen auf breite Verluste an Wall Street hin. Der S&P-500-Future ermäßigt sich bis 14.38 Uhr um 0,8 $, und der Nasdaq-Future gibt 2,2 $ ab. Am Mittwoch stieg der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte um 1,2 % bzw. 121,53 Punkte auf 10 629,11. Der S&P-500-Index legte um 0,4 % bzw. 5,84 Stellen auf 1 341,93 zu. Der Nasdaq-Index reduzierte sich um 1,0 % bzw. 27,81 Zähler auf 2 707,17 und markierte damit ein neues Jahrestief.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%