Vorbörslich
US-Börsen kaum verändert erwartet

In Erwartung von Konjunkturdaten dürften die amerikanischen Aktienbörsen nach Einschätzung von Händlern am Freitag kaum verändert in den Handel starten.

Reuters NEW YORK. Zudem hätten den optimistischen Ausblicken des Netzwerksoftware-Herstellers Novell und der Baumarkt-Kette Home Depot eine Gewinnwarnung des Ausrüsters für die Chipindustrie, Novellus, und ein unerwartet starker Rückgang des Bruttoinlandsproduktes (BIP) gegenüber gestanden, sagten Händler. Mit Spannung warteten einige Anleger auf den Chicagoer Einkaufsmanager-Index, der um 16.00 Uhr MEZ veröffentlicht wird, und weitere Hinweise auf die Entwicklung der US-Konjunktur geben dürfte.

Mit einem Minus von revidiert 1,1 Prozent fiel das BIP für das dritte Quartal schlechter als erwartet aus. Experten hatten mit einem Rückgang von 0,9 Prozent gerechnet. Novell und Home Depot legten im vorbörslichen Handel teilweise kräftig zu, während Novellus rund sieben Prozent einbüßten. Erneut im Mittelpunkt des Interesses stehe der finanziell angeschlagene Energiehändler Enron , hieß es weiter. Dessen Papiere tendierten vorbörslich wenig verändert, nachdem sie in den vergangenen Wochen bereits mehr als 99 Prozent ihres Wertes eingebüßt hatten.

Der technologielastige Nasdaq-Index hatte am Donnerstag um 2,4 Prozent auf 1 933,26 Punkte zugelegt. Der Dow Jones ging mit einem Plus von 1,21 Prozent bei 9 829,42 Zählern aus der Sitzung. Der Nasdaq-Future tendierte gegen 14.45 Uhr 0,22 Prozent niedriger bei 1 601,5 Zählern und der S&P-Futures 0,13 Prozent im Minus bei 1 143 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%