Vorbörslicher Handel
Geringe Nachfrage nach Neuemissionen

Im vorbörslichen Handel per Erscheinen sind die Neuemissionen am Montag nach Angaben von Händlern nur auf geringes Interesse gestoßen. "Die Umsätze sind sehr dünn und der breite Markt von Lustlosigkeit geprägt", sagte Norbert Empting, Händler des auf den vorbörslichen Handel per Erscheinen spezialisierten Börsenmaklers Schnigge AG.

Reuters FRANKFURT. Im Blickpunkt stehe bei Schnigge allein die Aktie des Medizintechnikunternehmens W.O.M. World die als einziger Wert mit 11,60 Euro zu 12,50 Euro über der Preisspanne von neun bis elf Euro taxiert werde.

Nach Einschätzung Emptings warten die Anleger derzeit weiter ab, wie sich das Umfeld für Neuemissionen entwickelt. "Die Euphorie hält sich in Grenzen". Auch sei die Erstnotiz des Flughafenbetreibers Fraport nicht "sehr verheißungsvoll" gewesen. Die Zeichnungsgewinne seien sehr gering gewesen, sagte Empting. Es müsse erst eine erfolgreiche Erstnotiz kommen, bevor es mit den Neuemissionen wieder aufwärts gehe, sagte der Händler.

Im Mittelpunkt des vorbörslichen Handels standen bei dem Wertpapierhandelshaus Lang & Schwarz die Aktien der Degussa-Tochter Zentaris. Bis zum Mittag seien zwischen 4 000 und 5 000 Stücke umgegangen, sagte ein Lang & Schwarz-Händer. Lediglich ein "paar hundert Stücke" seien bei der Fischrestaurant-Kette Nordsee umgangen. Nachfrage komme hier von privaten Anlegern. Ingesamt sei der vorbörsliche Handel etwas ruhiger als in der Vorwoche. Die Anleger warteten zunächst ab, wie die Fraport-Aktie laufe, um zu sehen, ob der Neuemissionsmarkt wieder "in Ordnung ist". "Vorher zeichnet bestimmt keiner Fischbrötchen", sagte der Lang & Schwarz-Händler.

Die Fraport-Aktien haben am Montag mit leichten Kursgewinnen an der Börse debütiert. Am Mittag notierte das Papier mit 35,05 Euro fünf Cents über seinem Ausgabepreis, nachdem es im frühen Handel bis auf 35,20 Euro gestiegen war. Zuzüglich einer Mehrzuteilungsoption von 3,4 Mill. Aktien bringt Fraport 26,1 Mill. Papiere in den Amtlichen Handel an der Frankfurter Börse, womit es sich um einen der größten Börsengänge in diesem Jahr in Europa handelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%