Vorerst kein Allparteien-Pakt
Bündnis gegen ETA-Terror in Spanien gescheitert

dpa MADRID. Der Versuch von Konservativen und Sozialisten in Spanien, die demokratischen Parteien beim Kampf gegen den Terror der baskischen Separatistenorganisation ETA zu einem Bündnis zusammenzuschließen, ist vorerst gescheitert. Die einflussreichen katalanischen Nationalisten (CiU) lehnten am Sonntag einen Beitritt zum Anti-Terror-Pakt ab, den die regierende Volkspartei (PP) und die oppositionellen Sozialisten (PSOE) vor einer Woche unterzeichnet hatten.

Der CiU-Chef Jordi Pujol begründete dies damit, dass die Baskisch Nationalistische Partei (PNV) von dem Bündnis ausgeschlossen worden sei. Die kommunistische Vereinte Linke (IU) wollte sich dem Pakt nur anschließen, wenn der von der PP und der PSOE vereinbarte Text geändert werde. Dies lehnte der PSOE-Parteichef Jose Luis Rodriguez Zapatero aber strikt ab.

Die ETA hatte in diesem Jahr 22 Menschen bei Terroranschlägen ermordet. Das jüngste Opfer war der 45-jährige PP-Stadtrat Francisco Cano, der am Donnerstag bei Barcelona durch eine Haftbombe getötet worden war. Am Freitagabend protestierten in Terrassa, einer Stadt von 200 000 Einwohnern, 150 000 Menschen gegen den ETA-Terror.

Mit einer bislang einmaligen Initiative will nun auch die katholische Kirche den Terror der ETA bekämpfen. Die Bischöfe der baskischen Provinzhauptstädte Vitoria, Bilbao und San Sebastian sowie von Pamplona in der Nachbarregion Navarra riefen für den 13. Januar nächsten Jahres zu einem Friedensmarsch und einem anschließenden Gebet auf. Die Kirche hatte sich bislang aus dem Konflikt wegen der komplexen politischen Situation und der Furcht einer Spaltung der Glaubensgemeinschaft weitgehend herausgehalten.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%