Vorgänger wird Nachfolger
Honeywell-Chef Bonsignore soll abgelöst werden

Der vermutlich gescheiterten Fusion mit General Electric (GE) folgen bei Honeywell International offenbar personelle Konsequenzen. Nach einem Bericht des "Wall Street Journals Europe" (Dienstagausgabe) soll Vorstandschef Michael R. Bonsignore seinen Hut nehmen und durch seinen Vorgänger Lawrence A. Bossidy ersetzt werden.

dpa MORRIS TOWNSHIP. Mit diesem Schritt werde bereits auf der Vorstandssitzung am Dienstag gerechnet, meldete das Blatt unter Berufung auf informierte Kreise. Es wurde erwartet, dass die EU- Kommission in ihrer wöchentlichen Sitzung in Straßburg die Fusion der US-Konzerne General Electric (GE) und Honeywell am Dienstag verbieten wird.

Bossidy solle nach der wahrscheinlich geplatzten Fusion mit GE entweder einen neuen Partner finden oder den Konzern festigen, schreibt das Blatt. Als möglicher Käufer gilt jetzt United Technologies. Bossidy war in der Vergangenheit bereits Vorstandschef von AlliedSignal. Der Konzern fusionierte 1999 mit Honeywell und nahm dessen Namen an. Bossidy hatte das neue Unternehmen vier Monate lang geführt und im April 2000 seinen Posten an Bonsignore abgetreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%