Vorkaufsrecht von Vivendi
Vodafone erneuert Cegetel-Angebot

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat sein Angebot an den Medienkonzern Vivendi Universal erneuert, dessen 44-prozentigen Anteil an Cegetel für 6,77 Milliarden Euro zu übernehmen.

Reuters LONDON. Eine Übernahme des französischen Telekomkonzerns Cegetel durch Vodafone wäre die beste Lösung für alle Beteiligten, bekräftigte das britische Unternehmen am Mittwoch in London. Vivendi hatte das erste Kaufangebot Vodafones für den Cegetel-Anteil bereits zurückgewiesen. Am Mittwoch einigte sich Vivendi zudem mit den anderen Mitinhabern von Cegetel auf ein Abkommen, wonach Vivendi sein Vorkaufsrecht für die restlichen Cegetel-Anteile bis zum 10. Dezember ausüben kann. Die Finanzierung einer möglichen Übernahme von Cegetel durch den hoch verschuldeten Medienkonzern Vivendi ist derzeit aber ungeklärt.

Der Vodafone-Konzern, der bereits einen Anteil von 15 Prozent an Cegetel hält, hatte den anderen Cegetel-Miteigentümern SBC Communications und BT für deren insgesamt 41-prozentigen Anteil sechs Milliarden Euro geboten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%