Vorläufige Zahlen bestätigt
Teleplan legt zu

Der niederländische IT- und Kommunikationsindustriedienstleister Teleplan hat im ersten Quartal 2002 Umsatz und Gewinn gesteigert.

rtr VELDHOVEN. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe sich auf 6,16 Mill. ? von 3,244 Mill. ? im vergleichbaren Vorjahreszeitraum erhöht, teilte das im Nemax50 gelistete Unternehmen am Donnerstag mit. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen sei das Ergebnis auf 10,5 Mill. ? von 6,34 Mill. ? gestiegen. Der Umsatz habe sich auf 132,35 Mill. ? nach 103,417 Mill. ? in der Vorjahresperiode belaufen. Damit bestätigte Teleplan die Ende April veröffentlichten vorläufigen Zahlen für das Quartal.

Das organische Umsatzwachstum betrug nach den Angaben der Gesellschaft im ersten Quartal 13 %. Gewinne aus neuen Vertragsabschlüssen im ersten Quartal würden nur eingeschränkt wirksam, bildeten aber die Basis für eine positive Entwicklung des Wachstums für den Rest des Jahres. Während Teleplan in Amerika sowie im asiatischen und pazifischen Raum ein zweistelliges Umsatzwachstum verzeichnet habe, seien die Umsätze in den Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Einige unprofitable Aufträge seien im zweiten Halbjahr 2001 aufgegeben worden und hätten sich negativ auf das Umsatzwachstum ausgewirkt. Es werde aber erwartet, dass die EMEA-Region in der zweiten Jahreshälfte wieder positiv zum Gruppenergebnis beitrage.

SES-Research-Analyst Felix Ellmann teilte mit, die Quartalszahlen lägen deutlich unter seinen Erwartungen von einem Umsatz von 161 Mill. ? und einem Ebitda von 14,02 Mill. ?. Zwar wiesen die Zahlen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres positive Wachstumsraten auf, dennoch überrasche der starke Rückgang im Vergleich zum vierten Quartal 2001. Aus Bewertungssicht sei die Aktie jedoch nach wie vor attraktiv. Der Analyst bleibt daher bei seiner Anlageempfehlung "Outperformer".

Die Teleplan-Aktie notierte am Mittag 0,57 % im Minus bei 12,20 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%