Vorschau auf die 8. Etappe
Schnellen Fußes

Die 8. Etappe der Tour de France bietet den Spurt-Assen vor dem ersten von zwei Ruhetagen der Rundfahrt am Montag noch einmal die Möglichkeit, einen Sieg einzufahren.

HB BONNEVAL. Am "Ende der Welt" im Departement Finistere erreicht die 91. Große Schleife am Sonntag den westlichsten Punkt der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt. Auf der relativ kurzen Etappe quer durch die Bretagne stehen zwischen Lamballe und Quimper nur 168 km an, damit der Tour-Tross rechtzeitig das Flugzeug nach Limoges erreichen kann. Dort steht am Montag der erste von zwei Ruhetagen an.

Die den Sprintern gewidmete erste Tour-Woche endet mit einem kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Aufgaben. Zwar sind wieder die Männer mit den schnellen Beinen im voraussichtlichen Spurtfinale favorisiert, aber zuvor wird äußerst hügeliges Gelände passiert. An der Cote de Mur-de-Bretagne wartet nach 51 km eine Bergwertung der dritten Kategorie mit einer Steigung von 8,4 Prozent. Danach stehen drei weitere Bergpreise der 4. Kategorie durch die Schwarzen Berge der Halbinsel bevor.

In der "Pferde-Stadt" Lamballe ist die Tour erstmals zu Besuch. Quimper vor der Atlantik-Nordküste der Bretagne war schon 1991 einmal Zielort, als der Australier Phil Anderson gewann. Zuvor war die Stadt der sieben Hügel dreimal Startort

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%