Vorschau
Wall Street erwartet keine klare Tendenz

Während New Yorker Händler eine uneinheitliche Tendenz erwarten, rechnen die Broker in Frankfurt mit einer freundlichen Eröffnung.

vwd NEW YORK. Eine uneinheitliche Tendenz erwarten New Yorker Händler und Analysten für die Eröffnung der Wall Street am Donnerstag. Doch sehen die Händler keine entscheidenden Tendenzen für Abschläge im Markt. "Die Investoren versuchen immer noch herauszufinden, ob wir uns im Moment am Ende einer Handelsspanne befinden oder am Beginn eines nachhaltigen Aufschwungs", erklärt ein Analyst von Legg Mason Wood Walker.

Gegen 15.15 Uhr MESZ steht der S&P-Future mit 0,1 % bei 1 511,60 Punkten im Plus, und der Nasdaq-Future legt 0,6 % auf 3 924,50 Punkte zu.

In Frankfurt rechnen die ansässigen US-Broker mit einer freundlichen Eröffnung der Wall Street. Nachdem die US-Konjunkturdaten die Befürworter eines "Soft-landing" der US-Wirtschaft bestätigt hätten, sei mit freundlicheren Kursen zu rechnen.

Der Rückgang beim Auftragseingang für langlebige Wirtschaftsgüter werde als Indiz eine Konjunkturberuhigung gesehen. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe seien höher als erwartet ausgefallen. Auch dies spreche für eine sich beruhigende US-Wirtschaft und sei daher positiv für den Aktienmarkt. Handelstechnisch habe der Markt sich am Vortag sehr stark gezeigt, nachdem er im Tagesverlauf gedreht und frisches Geld eingeflossen sei. Die September-Rally sei noch nicht abgehakt.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%