Archiv
Vorschläge zu Änderungen in 4. und 7. EU-Richtlinie

Die Europäische Kommission hat vier grundlegende Überarbeitungen der ...

Die Europäische Kommission hat vier grundlegende Überarbeitungen der EU-Rechnungslegungsrichtlinien (http://www.standardsetter.de/drsc/news/../docs/press_releases/prop-dir_de_281004.pdf) vorgeschlagen, mit denen das Vertrauen in die Vorlage von Unternehmensabschlüssen gestärkt werden soll. So wird zum einen festgeschrieben, dass die Vorstandsmitglieder gemeinsam für die Abschlüsse und wesentliche Nichtfinanzinformationen verantwortlich sind. Zweitens sollen die Geschäfte nichtbörsennotierter Unternehmen mit verbundenen Parteien transparenter gestaltet werden. Drittens soll sichergestellt werden, dass alle Unternehmen vollständige Informationen über außerbilanzielle Vereinbarungen vorlegen. Dazu zählen auch die "Special Purpose Vehicles" (Zweckgesellschaften), die u.U. in Offshore-Ländern belegen sind. Viertens sollen die börsennotierten Gesellschaften schließlich eine jährliche "Corporate Governance"-Erklärung abgeben. Diese Vorschädge sind Bestandteil des Aktionsplans der Kommission auf dem Gebiet des Gesellschaftsrechts, der im Mai 2003 veröffentlicht wurd
Mehr dazu unter: http://www.standardsetter.de/drsc/docs/press_releases/pressemitteilung_deu_281004.pdf

Quelle: FINANZ BETRIEB, 04.11.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%