Vorschnelle Schritte sollen verhindert werden
Malaysia verbietet Scheidung per SMS

dpa KUALA LUMPUR. Malaysia wird Moslems verbieten, ihren Frauen per SMS die Scheidung zu erklären. Die Methode sei "unverantwortlich", "gefährlich" und sollte nicht geduldet werden, sagte Hamid Othman, Islam-Berater der Regierung, nach Medienberichten vom Donnerstag. In Singapur und einigen arabischen Ländern haben islamische Behörden die Trennung per Handy erlaubt.

Im Islam kann sich ein Mann scheiden lassen, in dem er die Absicht in Gegenwart der Frau und Zeugen ausspricht. In Malaysia ist es Angelegenheit der religiösen Gerichte. Frauen, bei denen eine Scheidungserklärung auf dem Handy-Display erscheint, sollen sich nun an die Behörden wenden. "Wir haben angemessene Gesetze, um die Männer zu zügeln, die sich mit einem vorschnellen Schritt ohne Rechtfertigung von ihren Frauen scheiden lassen wollen", sagte Othman.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%