Vorsichtiger Ausblick
Daimler-Chrysler bekräftigt seine Ziele

Die Daimler-Chrysler AG hält am Ziel eines operativen Gewinns zwischen 1,2 und 1,7 Mrd. ? im laufenden Jahr fest, sieht das Erreichen aber nicht als gesichert an.

dpa-afx FRANKFURT. Den vorsichtigen Ausblick auf das Gesamtjahr begründete Finanzvorstand Manfred Gentz in einem Gespräch mit der "Börsen-Zeitung" mit den "nicht in Gänze einschätzbaren Folgen der Anschläge". Der operative Gewinn für das dritte Quartal soll früheren Angaben zufolge niedriger ausfallen als im Vorquartal, die bisherigen Planungen aber übertreffen, schrieb die Zeitung.

Zu den Unwägbarkeiten zählten laut Gentz auch die Rabattrunden in den USA. Aussagen zu den möglichen Auswirkungen der Null-Prozent-Finanzierungen der Automarke Chrysler auf das Ergebnis machte Gentz allerdings nicht. Die Frage sei nun, wie lange die zulasten des Ertrags gehenden Verkaufsförderungsmaßnahmen durchgehalten würden, sagte Gentz. Die gesamte US-Autobranche stehe im Oktober möglicherweise vor dem besten Monatsabsatz überhaupt.

Auch nach den Anschlägen am 11. September stehe Mercedes-Benz in Deutschland vor einem Rekordergebnis. Die vorhandenen Kapazitäten seinen momentan voll ausgelastet, sagte Gentz. Allgemein müsse jedoch davon ausgegangen werden, dass sich der europäische Automobilmarkt im kommenden Jahr schwächer entwickele, hieß es.

Die Wahrscheinlichkeit einer feindlichen Übernahme des Konzerns schätze Gentz als "nicht groß" ein, obwohl die Marktkapitalisierung mit etwa 38 Mrd. ? unter den in der Bilanz ausgewiesenen Buchwerten von 40 Mrd. ? liege. Das Unternehmen legt heute die Zahlen für das dritte Quartal vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%