Vorsichtsmaßnahme
China macht Grenze zu Pakistan dicht

Peking fürchtet, dass Terroristen in China Unterschlupf suchen könnten.

ap PEKING. Nach den Terroranschlägen in den USA hat China seine Grenze zu Pakistan weitgehend dicht gemacht. Das Ministerium für Öffentliche Sicherheit habe die Schließung kurz nach den Anschlägen vom Dienstag angeordnet, sagte Regierungssprecher Ablimit Ibrahim am Montag. Peking fürchte, dass Terroristen in China Unterschlupf suchen könnten. Ibrahim sprach von einer Vorsichtsmaßnahme.

Am Mittwoch und Donnerstag blieb der Grenzverkehr den Angaben zufolge komplett ausgesetzt. Seitdem dürften Personen nach Pakistan ausreisen, aber niemand dürfe aus Pakistan nach China einreisen, sagte Ibrahim. Wie lange diese Regelung gelten werde, sei noch nicht bekannt. Pakistan grenzt an Afghanistan, wo sich Osama Bin Laden, der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge, aufhalten soll. Auch China hat eine direkte Grenze mit Afghanistan, die sich allerdings nur über ein kleines Gebiet erstreckt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%