"Vorsprung einer ganzen Generation"
Intel beschleunigt Handy-Chips

Intel hat eine neue Generation von Computer-Chips vorgestellt, die erstmals die schnelle Übertragung von Musik und Videos auf Handys und Taschen-PC ermöglichen soll.

dpa SANTA CLARA. "Das ist in Sachen Leistungsfähigkeit ein wahrer Sprung nach vorn", sagte Mark Casey, Marketingdirektor bei Intel, am Dienstag in Santa Clara (Kalifornien). Das Modell "PXA250" sei für den Einsatz in künftigen Taschen-PC geplant, der "PXA210" für neue iMode- und UMTS-Handys. Im Vergleich zu künftigen Mobiltelefonen werden herkömmliche Geräte wie Kleinkind-Spielzeug erscheinen, sagte Casey. Der "PXA210" erreiche eine Leistung von 400 Megahertz und sei damit doppelt so schnell wie die derzeit schnellsten mobilen Microprozessoren des Unternehmens. Für den Einsatz in den kleinen Geräten müssen Prozessoren nicht nur leistungsfähig und besonders klein sein, die Hersteller müssen auch den Strombedarf sowie die Wärmeentwicklung reduzieren. Intel sei es gelungen, bei doppelter Leistung den Strombedarf der neuen Chips zu halbieren.

Über drahtlose mobile Geräte werden die Nutzer mit schnellen Datenleitungen wie iMode und UMTS in naher Zukunft immer mehr Daten austauschen, sagte Casey. Dafür seien immer leistungsfähigere Prozessoren erforderlich. Der Aufbau der Prozessoren "PXA250" und "PXA210" basiere auf der von Intel entwickelten Architektur XScale, die die StrongARM-Chips ablösen sollen. Intel werde sich mit den neuen Produkten einen Spitzenplatz in einem rasant wachsenden Markt sichern. "Wir haben den Vorsprung einer ganzen Generation vor unseren Mitbewerbern", sagte Casey. Im Marktsegment der Handhelds und Mobiltelefone konkurriert Intel mit Unternehmen wie Motorola und Texas Instruments. Im PC-Markt ist AMD größter Herausforderer des Chipherstellers.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%