Vorstand der Großbank stimmt zu: Cobra strebt in Aufsichtsrat der Commerzbank

Vorstand der Großbank stimmt zu
Cobra strebt in Aufsichtsrat der Commerzbank

Der Commerzbank - Großaktionär Cobra strebt einen Sitz im Aufsichtsrat (AR) der drittgrößten deutschen Bank an. Der Vorstand der Bank habe bereits gegenüber dem AR den Wunsch geäußert, Cobra ein AR-Mandat zu geben, um die Aktionärsgruppe mit in die Verantwortung zu nehmen.

lip HAMBURG. Der AR habe dem Wunsch nicht widersprochen, Details seien aber noch nicht diskutiert worden, erfuhr das Handelsblatt aus dem AR. Ein Commerzbank-Sprecher hatte bereits vergangene Woche erklärt, dass Cobra den Wunsch nach einen AR-Posten geäußert habe.

"Es gibt bei der Cobra noch keine Entscheidung, wer die Aufgabe übernehmen soll", erklärte Klaus-Peter Schneidewind, Inhaber der Cobra-Mutter Rebon B.V., dem Handelsblatt. Ob Cobra-Geschäftsführer Hansgeorg Hofmann bereit stünde oder ein anderer bankerfahrener Manager gesucht werde, wollte Schneidewind nicht sagen. Das Verhältnis zwischen Hofmann, früher Investmentbanker der Dresdner Bank, und dem jetzigen Aufsichtsratschef der Commerzbank, Martin Kohlhaussen, gilt als angespannt. Der ehemalige Chef des Kreditinstituts hatte das aggressive Vorgehen der Cobra in der Öffentlichkeit missbilligt. Hofmann wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Die nächste Hauptversammlung der Bank findet am 31.5.2002 statt. 2003 würden alle Aufsichtsräte turnusgemäß neu gewählt, erklärte ein Bank-Sprecher.

Mit einem Sitz im Aufsichtsrat will die Cobra nach den Worten von Schneidewind dokumentieren, dass ihre Strategie auf eine aktive, mittelfristige Zusammenarbeit abziele. Darauf hätten sich die Cobra- Beteiligten bei einem Treffen im vergangenen Dezember verständigt, an dem laut Schneidewind auch Commerzbank-Vorstandschef, Klaus-Peter Müller, teilgenommen habe.

Nachdem Müller im Oktober 2001 eine Neuorientierung im defizitären Geschäftsfeld Vermögensverwaltung angekündigte hatte, teilte die Bank jetzt einen ersten Schritt mit. Ende 2001 wurden die zwei Gesellschaften zur Betreuung institutioneller Kunden zusammengelegt: Die Commerz International Capital Management GmbH (CICM) wird auf die Commerzbank Investment Management GmbH (Commerzinvest) übertragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%